Bestimmung des Kanzerogenitätsindex KI an künstlichen Mineralfasern, KMF

   
 

Allgemeine Informationen zum Thema Künstliche Mineralfasern

Seit Juni 2000 dürfen nur noch biolösliche, und damit nicht krebserzeugende, Mineralfaserprodukte in Verkehr gebracht werden. Diese ‚neuen‘ Fasern sind durch das ‚RAL-Gütezeichen für Erzeugnisse aus Mineralwolle‘ gekennzeichnet.

Künstliche Mineralfasern (KMF) ohne RAL-Gütezeichen oder entsprechendem Nachweis der Biolöslichkeit oder solche, die vor dem 01.06.2000 gekauft wurden, sind nach aktueller Gesetzeslage (TRGS 905, Gefahrstoffverordnung) als krebserzeugend der Kategorie 2 oder 3 einzuordnen, sofern sie:

  • Lungengängige Fasern (sogenannte WHO-Fasern) enthalten und
  • Einen Kanzerogenitätsindex (KI) < 40 aufweisen.

 
 
 

Als akkreditiertes und unabhängiges Prüflaboratorium mit mehr als 20 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet …

… bieten wir Ihnen die Klassifikation künstlicher Mineralfasern hinsichtlich Ihres krebserzeugenden Gefährdungspotentials an durch

  • Die Prüfung künstlicher Mineralfaser-Produkte auf das Vorhandensein lungengängiger Fasern (WHO-Fasern) mittels Rasterelektronenmikroskopie (REM) > mehr
  • Die Bestimmung des Kanzerogenitätsindex (KI) nach dem BIA-Verfahren 7488 zur Ermittlung des krebserzeugenden Gefährdungspotentials entsprechend der Gefahrstoffverordnung

Informationen zum Kanzerogenitätsindex

Beim Umgang mit künstlichen Mineralfasern, KMF, die lungengängige WHO-Fasern enthalten (Glaswolle, Steinwolle, Basaltwolle, etc.) wurde für deren Einstufung der Gefährlichkeit in TRGS 905 der Kanzerogenitätsindex [KI] festgelegt. Der KI wird nach der stofflichen Zusammensetzung der zu bewertenden Mineralfasern ermittelt.
Er ergibt sich gemäß BIA-Verfahren 7488 aus der Summe der Massengehalte (in MA%) von Na2O, K2O, CaO, MgO, BaO und B2O3 abzüglich des doppelten Massegehaltes von Al2O3.
CRB Analyse Service GmbH, Hardegsen, Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme von WHO-Fasern in einer Basaltwoll-Probe - Bildbreite ca. 10 µm
WHO-Faser in Dämmstoff

Glasige Mineralfasern werden nach dem KI entsprechend der Gefahrstoffverordnung (Anhang I, Punkt 1.4.2.1) wie folgt eingeteilt, wenn sie in ihren Abmessungen der WHO - Faser - Definition: (Länge > 5µm, Durchmesser < 3 µm, Verhältnis Länge : Durchmesser > 3 : 1) entsprechen:

  • Glasige WHO-Fasern mit einem Kanzerogenitätsindex KI <= 30 werden in Kategorie 2 (krebserzeugend) eingestuft.
  • Glasige WHO-Fasern mit einem Kanzerogenitätsindex KI > 30 und KI < 40 werden in Kategorie 3 (mögliche krebserzeugende Wirkung) eingestuft.
  • Für glasige WHO-Fasern erfolgt keine Einstufung als krebserzeugend, wenn deren Kanzerogenitätsindex KI >= 40 beträgt.

Die Prüfung auf das Vorhandensein von WHO - Fasern erfolgt rasterelektronenmikroskopisch
 TRGS 905
 Gefahrstoffverordnung
Suchen
Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS)
Die Welt der Rohstoffe: Lagerstätten, Förderung und wirtschaftliche Aspekte [Gebundene Ausgabe]   
Florian Neukirchen (Autor), Gunnar Ries (Co-Autor)


Unser Mitarbeiter, Dr. Gunnar Ries, publiziert als Co-Autor das Buch 'Die Welt der Rohstoffe'

Aktuelles

Januar 2016
Informationen zur Untersuchung von a
sbesthaltige Putzen, Spachtelmassen und Fliesenklebern in Gebäuden.
mehr ...


Januar 2016
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der CRB Analyse Service GmbH wurden geändert: Die Aufbewahrungsdauer für Rückstellproben und Präparate von Asbestproben und Proben für die Röntgenfluoreszenzanalyse wurde von 6 auf 3 Monate verkürzt.

November 2015

Wir haben unser Team verstärkt.
Unser neuer Mitarbeiter:

David Thomas (Dipl.-Min.)



Asbest in Straßen-
belägen (Asphalt)

Hier finden Sie Informationen zur Bestimmung von Asbest in Straßenbelägen (Asphalt, Schwarzdecke)
Wichtige Downloads
 Akkreditierungsurkunde
Letzter Ringversuch RFA Ringversuche Asbest
Downloadbereich

Preise (zzgl. MwSt.)

(Einzelprobe)
CRB Analyse Service GmbH
  • Deutsch
  • English
  • Français
  • Nederland
  • Polski
  • русский язык
  • Türkiye
  • Español
  • Arabic
  • Italiano
  • Portuguese
CRB Analyse Service GmbH · Bahnhofstraße 14 · 37181 Hardegsen · Telefon +49 (0) 5505 // 940 98-0 · Telefax +49 (0) 5505 // 940 98-260 · E-Mail
Webdesign und Content Management: Blackbit neue Medien GmbH · E-Mail an